Cremige Hühnchensuppe mit Wildreis und gerösteten Pilzen

Cremige Hühnchensuppe mit Wildreis und gerösteten Pilzen…

Die Tage werden kürzer und kälter. Dafür brauchen wir herzerwärmende Gerichte, die uns ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Hier ist ein Rezept, das ich getestet habe und das ich gerne mit Euch teilen möchte. Das Rezept ist von Halfbaked Harvest und mein totaler Favorit für den Herbst. Probiert es einfach mal aus. Wenn etwas übrig bleibt lässt sich das auch aufbewahren und sogar kalt schmeckt es köstlich.

 

Cremige Hühnchensuppe mit Wildreis und gerösteten Pilzen…

Zutaten:
2 Hühnchenfilets
1 cup/Tasse Wildreismischung
3 Karotten – in Scheiben schneiden
3 Stangen-Sellerie – in Stücke schneiden
1 mittelgroße Schalotte – fein hacken
750ml Gemüsebrühe
1 EL gehackter frischer Thymian oder 2 TL getrockneter Thymian
0,5 EL gehackter frischer Salbei oder 1 Teelöffel getrockneter
1/2 TL Cayennepfeffer
1 Handvoll frischer Babyspinat (oder Grünkohl – kleingezupft)
1 EL frische Petersilie – gehackt
0,5 Tasse Sahne oder Kokosmilch
3 EL geriebener Parmesan, plus mehr zum Servieren
Meersalz und schwarzer Pfeffer
2 EL Kokosöl
Bestes Olivenöl
250g gemischte Pilze: Champignons, Shitake, Kräutersaitlinge, Austernpilze (nach Gusto)
1 Zweig frischer Rosmarin
3 Zehen schwarzer Knoblauch (fermentiert) – klein schneiden (kann – muss nicht)
1 Bio-Zitrone – Zeste

 

Zubereitung:
Den Backofen auf 220 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

In einem großen Topf 2 Esslöffel Kokosöl schmelzen. Karotten, Sellerie, Schalotten, schwarzen Knoblauch, Thymian und je eine Prise Salz und Pfeffer hinzufügen. Andünsten, bis sie duften und etwas Farbe haben, etwa 3-5 Minuten.
Das Hühnchenfilet dazu geben und kurz scharf anbraten. Den Salbei, Cayennepfeffer, die Gemüsebrühe und den Wildreis hinzugeben. Kurz aufkochen und dann auf kleiner Temperatur ca. 35-45 Minuten köcheln lassen, bis der Reis soweit ist.

Inzwischen die Pilze zubereiten. Auf einem Backblech die Pilze mit dem Rosmarin, der Zitronenschale, etwas Olivenöl und je einer Prise Salz und frischem Pfeffer vermischen. In den vorgeheitzten Ofen schieben und ca. 25-30 Minuten rösten, bis die Pilze schön golden und leicht knusprig sind. In der Hälfte der Zeit einmal alles durchmischen und weiterrösten.

Das Hähnchenfilet nach der o.a. Garzeit aus dem Topf nehmen und mit 2 Gabeln zerkleinern. Es ist so weich, dass es schon auseinanderfällt. Das Hühnchen zurück in die Suppe und die Sahne/Kokosmilch, den Parmesan und den Spinat unterrühren. Bei mittlerer Hitze noch einmal ca. 10 Minuten köcheln. Zuletzt die Petersilie einrühren.

Die Pilze sind inzwischen fertig. 2/3 der Pilze in die Suppe geben und untermischen.
Auf Teller verteilen und mit den restlichen Pilzen und etwas Parmesan und etwas Petersilie dekorieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Food Blog Theme from Nimbus
Powered by WordPress