Karibischer Lachs mit Limetten-Mayonnaise

karibischer lachs mit mayo

Alle glutenfreien Rezepte, Fisch | 26. Februar 2016 | By

Sommer – Sonne – Karibik & Lachs…

Dieses Rezept für den karibischen Lachs habe ich aus dem Kochbuch von Levi Roots. Er liebt es mit Freunden zu grillen und ist auch Musiker. Sein Buch heißt „Karibik Küche – grill it – bake it – shake it“ erschienen im DK Verlag. Dem Buch liegt eine seiner CDs bei – tolle Idee.

In diesem Buch gibt es einige tolle Rezepte – ich konnte noch nicht so viele testen, aber werde das im nächsten Sommer bestimmt nachholen und dann hier berichten.

Da ich Lachs sehr gerne mag, liebe ich neue tolle Varianten und diese hier ist schön würzig und sowohl auf dem Grill als auch in der Pfanne super zuzubereiten.

Die Limetten-Mayonnaise ist ganz einfach – zumindest bei mir, da ich die Mayo nicht selbst mache. Ich finde die Zitronen-Mayo von Münchner Kindl so gut, dass ich mir die Mühe erst gar nicht mehr mache. Die Limetten-Mayo kann man gut auch im Kühlschrank aufbewahren.

Karibischer Lachs mit Limetten-Mayonnaise
Print
Zutaten für 2
  1. 2 Lachsfilets mit oder ohne Haut
Gewürzmischung
  1. 6-8 cm Ingwerwurzel geschält und gehackt
  2. 1 EL Garam Masala
  3. 1 TL Meersalz
  4. Chiliflocken nach Geschmack
  5. 3-4 EL Kokosöl oder Olivenöl
Mayonnaise
  1. 50 ml Mayonnaise z.B. von Müchner Kindl
  2. Saft von 1/2 Limette
  3. Zeste von 1/2 Limette
  4. Meersalz nach Geschmack
  5. Pfeffer frisch gemahlen
Zubereitung
  1. Mayonnaise, Limetten-Zeste und Limettensaft mischen und mit Meersalz und Pfeffer würzen. Kühl aufbewahren.
  2. Lachsfilet mit der Gewürzmischung einreiben. Entweder in der Grillpfanne oder auf dem Grill ca. 3-4 min. von jeder Seite braten, er soll innen nicht mehr glasig sein.
  3. Lachs mit Beilagen und der Mayonnaise servieren.
nogloo https://www.glutenfreie-rezepte.com/
Tags:

2 Comments

  1. Tanja

    2. Juni 2016 at 11:00

    Ein sehr leckeres und aromatisches Rezept. Empfehlenswert! Und die Limettenmayonnaise ist der Hit!

    Reply
    • elli

      2. Juni 2016 at 11:17

      Danke liebe Tanja, das freut mich!

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Food Blog Theme from Nimbus
Powered by WordPress