Pesto Basilikum & Pecan

pesto mit pecan nuessen

Ein grünes Pesto aus Basilikum und Pecannüssen…

Anders als beim Klassiker verwende ich hier Pecannüsse statt Pinienkerne. Immer wenn ich gerade mal ein Basilikum im Topf eingekauft habe, der prompt und explosiv wächst, ernte ich ihn schnell für ein tolles, selbstgemachtes und (klaro) glutenfreies Pesto mit Basilikum ab.

Pesto läßt sich ja superleicht und superschnell selbst zubereiten.

pesto mit basilikum

Dazu braucht Ihr folgende Zutaten:

3 Tassen frisches Basilikum, Blätter abgezupft und etwas klein gezuüft
1 Tasse frisch geriebenen Parmesan
1 Tasse Pecannüssen, leicht geröstet
bestes Olivenöl
Meersalz
Schwarzen Pfeffer frisch gemahlen
Ein paar Spritzer Zitrone frisch gepresst

 

pesto mit pecan nuessen

Die Zubereitung Pesto Basilikum und Pecannüsse:

Pesto wird im Original in einem Mörser zubereitet. Pesto ist abgeleitet von „pestare“, das bedeutet zerdrücken. Die Zutaten werden im Mörser zu einer Paste zerdrückt/zerrieben.
Schneller geht die Zubereitung von Pesto allerdings mit einem Pürierstab und besonders wenn es etwas mehr werden soll, ist der Mörser oft zu klein. Allerdings schmeckt das Pesto in Original-Zubereitung fast noch besser.

Bei der Zubereitung mit dem Stabmixer (oder auch einem Food Processor) einfach die Basilikumblätter, die Pecannüsse und etwas Olivenöl in ein Gefäß geben und mit dem Mixer zerkleinern und dann nach Bedarf Olivenöl weiter zugeben, bis eine geschmeidige Masse entsteht.
Dann den geriebenen Parmesan unterheben, mit Meersalz, Pfeffer und etwas Zitrone abschmecken. Pesto mag jeder etwas anders, insofern einfach dem eigenen Gefühl vertrauen und mit mehr Olivenöl geschmeidiger machen oder mehr Parmesan zugeben, bis für Euch die genau richtige cremige Konsistenz entsteht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Food Blog Theme from Nimbus
Powered by WordPress

Cookie Consent mit Real Cookie Banner